Herausforderungen der Zukunft für die Pflege und unser Gesundheitssystem

von Natalija Frank

Österreich hat glücklicherweise im internationalen Vergleich noch immer ein beneidenswert gutes Gesundheitssystem.
Dennoch ist auch bei uns bemerkbar, dass die Ressourcen nicht unendlich sind. Auch unser
Gesundheitssystem steht vor vielfachen Herausforderungen in der Zukunft und eine davon wird die Betreuung
und Pflege von Menschen sein, die tendenziell immer älter werden. Alles Faktoren, die nicht änderbar
sind. Wir täten also gut daran, rechtzeitig die richtigen Maßnahmen zu setzen, um dieses gute System für die
Zukunft zu sichern.
Da das Gesundheitssystem nur EIN System in der Gesellschaft ist, das mit allen anderen Systemen interagiert, haben die Reformen dieses Systems ihren Einfluss auf alle anderen Bereiche.Betrachtet man die demografische Entwicklung der nächsten 20 Jahre genauer, so wird deutlich, dass es eine der großen Herausforderungen der Zukunft sein wird, unser
derzeitiges Gesundheitssystem auf einem guten Niveau zu erhalten oder gar zu verbessern. Die Entscheidungen, mit denen unsere Gesellschaft konfrontiert sein wird, werden sich in diesem Zusammenhang nicht selten um die Frage drehen: Was können und was wollen wir uns als Gesellschaft leisten? Ab welchem Alter soll ein künstliches Gelenk dem Patienten die Schmerzen nicht mehr lindern dürfen? Wie viel darf eine (Krebs-)Therapie kosten? Die politischen EntscheidungsträgerInnen werden Daten und Fakten brauchen, die sie zur Grundlage ihrer Entscheidungen machen, um diese so den WählerInnen gegenüber rechtfertigen zu können.

Wir vernetzen alle, die sich dafür einsetzen, dass unser Gesundheitssystem auf hohem Niveu erhalten bleibt. Sie finden unter ORGANISATIONEN & SELBSTHILFE zahlreiche Links, die Hilfe in verschiedenen regionen und Sprachen anbieten.
Wenn Sie oder Ihre Organisartion Interesse daran haben, dies zu unterstützen, bitte schreiben Sie uns:
office@pan-austria.org 

„Reden Sie mit!“ bei Unfallverletzungen
vom 2018-03-22 13:21:04
ForscherInnen sitzen am Schreibtisch. Pflegepersonal steht am Krankenbett. Ihre Erfahrung kann helfen, die Forschung zur Versorgung von Unfallpatienten näher an die Praxis zu bringen.
weiterlesen


Körper entgiften nach Chemotherapie
vom 2018-03-20 14:30:39
Hoffnung auf ein neues, kostengünstiges Entgiftungsverfahren
weiterlesen


PANs internationales Awareness Projekt #TheEyeofGuardian
vom 2018-03-20 11:31:36
Patientenaufklärung trotz Analphabetismus? Wir zeigen Kurzanimationsfilme zum Thema Funktion der Organe und Krebsentstehung, sowie gesundheitsförderndem Verhalten #TheEyeofGuardian
weiterlesen


Die Wirtschaftsuniversität Wien und PAN für Menschen mit Behinderung
vom 2018-01-18 13:55:50
Zusammen mit der WU-Wien helfen wir die (Wieder-)Eingliederung von Menschen mit Behinderung ins Arbeitsleben umzusetzen
weiterlesen


Kostenloser Service für Betroffene und Angehörige
vom 2017-11-28 11:42:08
PAN und ROBERT PETLAN bieten eine Möglichkeit der Entspannung und des Loslassens für junge Menschen mit Krebs und deren Angehörige
weiterlesen


Soziale Netzwerke