Herausforderungen der Zukunft für die Pflege und unser Gesundheitssystem

von Natalija Frank

Österreich hat glücklicherweise im internationalen Vergleich noch immer ein beneidenswert gutes Gesundheitssystem.
Dennoch ist auch bei uns bemerkbar, dass die Ressourcen nicht unendlich sind. Auch unser
Gesundheitssystem steht vor vielfachen Herausforderungen in der Zukunft und eine davon wird die Betreuung
und Pflege von Menschen sein, die tendenziell immer älter werden. Alles Faktoren, die nicht änderbar
sind. Wir täten also gut daran, rechtzeitig die richtigen Maßnahmen zu setzen, um dieses gute System für die
Zukunft zu sichern.
Da das Gesundheitssystem nur EIN System in der Gesellschaft ist, das mit allen anderen Systemen interagiert, haben die Reformen dieses Systems ihren Einfluss auf alle anderen Bereiche.Betrachtet man die demografische Entwicklung der nächsten 20 Jahre genauer, so wird deutlich, dass es eine der großen Herausforderungen der Zukunft sein wird, unser
derzeitiges Gesundheitssystem auf einem guten Niveau zu erhalten oder gar zu verbessern. Die Entscheidungen, mit denen unsere Gesellschaft konfrontiert sein wird, werden sich in diesem Zusammenhang nicht selten um die Frage drehen: Was können und was wollen wir uns als Gesellschaft leisten? Ab welchem Alter soll ein künstliches Gelenk dem Patienten die Schmerzen nicht mehr lindern dürfen? Wie viel darf eine (Krebs-)Therapie kosten? Die politischen EntscheidungsträgerInnen werden Daten und Fakten brauchen, die sie zur Grundlage ihrer Entscheidungen machen, um diese so den WählerInnen gegenüber rechtfertigen zu können.

Wir vernetzen alle, die sich dafür einsetzen, dass unser Gesundheitssystem auf hohem Niveu erhalten bleibt. Sie finden unter ORGANISATIONEN & SELBSTHILFE zahlreiche Links, die Hilfe in verschiedenen regionen und Sprachen anbieten.
Wenn Sie oder Ihre Organisartion Interesse daran haben, dies zu unterstützen, bitte schreiben Sie uns:
office@pan-austria.org 

Haare behalten trotz Chemotherapie - durch Kühlung der Kopfhaut
vom 2017-05-10 12:14:56
Eine neue Studie zeigt: über die Hälfte der PatientInnen die während der Chemotherapie eine Kühlhaube von Paxman tragen, behalten ihre Haare
weiterlesen


PAN-Austrias Engagement über Landesgrenzen hinweg
vom 2017-04-25 10:46:50
PAN sammelt Haarteile, die nicht mehr benötigt werden, bereitet sie auf und verteilt sie in ärmeren Ländern weiter
weiterlesen


Das Ende des digitalen Feudalismus mit MIDATA.coop
vom 2017-04-21 12:37:49
Die neue Art Daten für klinische Studien zu verarbeiten: in BürgerInnenhand, transparent, sicher und non-for profit
weiterlesen


Krebs - gesund werden und gesund bleiben
vom 2017-04-18 13:26:48
Einladung zum kostenlosen Vortrag über die vielfältigen Möglichkeiten die moderne Krebstherapien heute bieten können, am Mittwoch den 10. Mai 2017, 18:30 – 20:00 Uhr
weiterlesen


NEUE APP für NEBENWIRKUNGSMANAGEMENT
vom 2017-04-16 17:54:30
Seit zwei Jahren entwickelt Rudi Klausnitzer mit seinem Team und dem Support vom Comprehensive Cancer Center Vienna der MedUniWien und PAN eine App, die PatientInnen mehr Sicherheit während der Therapie bringen soll.
weiterlesen


Soziale Netzwerke